Maßnahmen des Bistums in der Corona-Krise

Das Bistum hatte bereits am 27. Februar 2020 erste Empfehlungen zum Schutz vor der Infektionskrankheit an Mitarbeitende, Pfarrgemeinden und weitere kirchliche Einrichtungen herausgegeben.

In dem Informationsschreiben von Generalvikar Martin Wilk wird den Katholikinnen und Katholiken nahegelegt, auf das Händereichen als Friedenszeichen zu verzichten, die Weihwasserbecken zu leeren sowie auf die Mund- und Kelchkommunion zu verzichten.

Das Bistum Hildesheim hat weitere Handlungsempfehlungen an die Pfarrgemeinden herausgegeben, die Sie hier nachlesen können: www.bistum-hildesheim.de

Weitere konkrete Anweisungen des Bistums finden Sie hier: Maßnahmen gegen Ausbreitung des Coronavirus

Die Feier der Erstkommunion muss bis zu den Sommerferien verschoben werden.

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen in den Pfarrgemeinden sollen bis auf Widerruf ausgesetzt werden.

In einem Brief erteilt der Bischof den Gläubigen aufgrund der Situation für diese Zeit eine Dispens von der Sonntagspflicht.