Kirche trotz Corona

Anregungen für Hausgottesdienste und das persönliche Gebet

In seiner Videobotschaft zur Corona-Krise lobt der Hildesheimer Bischof Dr. Heiner Wilmer die Hilfsinitiativen der Menschen, die trotz äußerem Abstand innere Nähe schaffen.

Er lädt alle Pfarrgemeinden dazu ein, abends um 21 Uhr die Glocken zu läuten für alle Menschen, die sich besonders um andere kümmern. Dies soll auch eine Einladung zum Gebet sein.

Gebet unseres Bischofes Dr. Heiner Wilmer

Gütiger Gott,
Dein Sohn Jesus Christus
ist in dieser Zeit ungeahnter Not und Ohnmacht
mit uns auf dem Weg.

Wir danken dir,
dass wir deine Gegenwart erfahren,
dass du zu uns sprichst durch dein Wort und uns ermutigst
und dass du die Herzen vieler zur Liebe bewegst.
Dein Heiliger Geist schenke uns Mut, Geduld und Kraft.
Auch wenn wir uns jetzt nicht versammeln können,
lass uns beieinanderbleiben,
damit wir Hoffnung finden für die Zukunft.
Amen.

Weitere Gebetsvorschläge für die Gestaltung Ihrer persönlichen Gebetszeit

Das glaube ich

Ich glaube an den Vater

Den Schöpfer aller Welt
Gott allmächtig
Durch Gottes Geist empfangen
Kam Christus in die Welt
Jesus, mein Retter
Ja, ich glaub an Gott, den Vater
Und an Christus, Seinen Sohn
An den Heiligen Geist der Wahrheit
An den dreieinen Gott
Ja, ich glaub an die Auferstehung
Das Leben nach dem Tod
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus

Mein Richter und mein Anwalt
Gekreuzigt unter Leid
Vergebung ist in Dir
Du stiegst ins Reich der Toten
Standst auf in Herrlichkeit
Und herrschst in Ewigkeit
Ja, ich glaub an die Auferstehung
Das Leben nach dem Tod
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus
Ja, ich glaub an Dich
Dass Du auferstanden bist
Ja, ich glaub an Christus, unsern Herrn
Ja, ich glaub, dass wir ewig leben
Dass die Jungfrau den Sohn gebar
Die Gemeinschaft der Kinder Gottes
Die Kirche unsres Herrn
Ja, ich glaub an die Auferstehung
Wenn Jesus wiederkommt
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus

(Quelle: Entnommen und geändert aus: 

www.songtexte.com/songtext/hillsong-worship/das-glaube-ich.html)

 

GEBET (in Anlehnung an ein altes Gebetsbild)

Allmächtiger Gott, der Du die Sünden Deines Volkes vergibst und alle seine Gebrechen heilst, der Du Dich nennst: der Herr, unser Arzt und Deinen geliebten Sohn gesandt hast, dass er unsere Krankheiten trage; blicke herab auf uns, die wir demütig vor Dir stehen.

Wir bitten Dich in dieser Zeit der Epidemie und Not, gedenke Deiner Liebe und Güte, die Du Deinem Volk in Zeiten des Trübsals gezeigt hast.

Wie Du die Versöhnung Aarons gnädig angesehen und der ausgebrochenen Plage Einhalt geboten hast, wie Du Davids Opfer angenommen und dem Engel, dem Verderber, befohlen hast, seine Hand abzulassen, so nimm auch jetzt unser Gebet und Opfer an und erhöre uns in Deiner Barmherzigkeit.

Wende das Corona Virus von uns ab, lass die, die davon befallen sind, wieder genesen, beschütze die, welche durch Deine Güte bisher bewahrt geblieben sind und lass die Plage nicht weiter um sich greifen.

Hl. Maria, Heil der Kranken - bitte für uns!

Hl. Corona - bitte für uns!

Hl. Sebastian - bitte für uns!

Hl. Rochus - bitte für uns!

Hl. Karl Borromäus - bitte für uns!

Hl. Raphael - bitte für uns!

 Wir beten

  • für alle, die am Corona-Virus erkrankt sind,
  • für die Ärzte und das Pflegepersonal,
  • für alle, die sich gegen die Ausbreitung engagieren,
  • für alle, die in Quarantäne sind,
  • für alle, die sich Sorgen machen und Angst haben,
  • für alle, die gestorben sind,
  • um die Eindämmung der Krankheit,
  • um die Entwicklung eines Gegenmittels

(entnommen aus: Missio Österreich)

Komm, o Gott,

Komm, o Gott,

in die Leere meiner Stunden,

in die Schlaflosigkeit der Nächte,

in die Mühsal meiner Aufgaben,

 

 

in die Freude an der Schöpfung,

in das Glück eines gelungenen Werkes,

in das Vertrauen einer Beziehung,

 

in die Slums der Großstädte,

in die Sorge um Menschen,

in den Ärger über Misslungenes,

 

in die Trostlosigkeit der Kinder,

in die Orientierungslosigkeit der Jugendlichen,

in die Müdigkeit der Alten.

 

Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

Geborgenheit im Schutze Gottes - Den Viren trotzend

HERR,

wir leben in unruhigen

und herausfordernden Zeiten

 

Selten ist die Sorge um die eigene Gesundheit

so präsent wie in diesen Tagen.

 

Wir sorgen uns auch um Verwandte und Freunde.

 

Selten wird uns die Hinfälligkeit

und Vergänglichkeit unseres Lebens

so bewusst gemacht.

 

Sei du in diesen Tagen unser schützendes Schild.

Sei du uns gnädig, Gott, sei uns gnädig,

denn wir haben uns bei dir geborgen,

im Schatten deiner Flügel wollen wir uns bergen, bis das Unheil vorübergeht.

 

Wir rufen zu dir, Gott, dem Höchsten,

zu dir, Gott, der uns beisteht.

 

Sende vom Himmel und rette uns,

Gott, sende deine Huld und deine Treue.

 

Denn deine Liebe reicht, so weit der Himmel ist, deine Treue, so weit die Wolken ziehn.

Amen.

 

(Dr. Christian Schramm, nach Psalm 57)


Dreimal Vater unser

Dreimal Vater unser

(Bedienungsanleitung: Setzen Sie bitte hinter die eingerückten Zeilen beim ersten Lesen jeweils einen Punkt, beim zweiten Lesen ein Ausrufezeichen und beim dritten Lesen ein Fragezeichen.)

Vater unser

Unser Vater

im Himmel

im Himmel

geheiligt werde Dein Name

Dein Name wird geheiligt

Dein Reich komme

Dein Reich kommt

Dein Wille geschehe

Dein Wille geschieht

wie im Himmel so auf Erden

im Himmel und auf Erden

unser tägliches Brot gib uns heute

unser tägliches Brot gibst Du uns heute

und vergib uns unsere Schuld

und Du vergibst uns unsere Schuld

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

denn auch wir vergeben unseren Schuldigern

und führe uns nicht in Versuchung

und Du führst uns nicht in Versuchung

sondern erlöse uns von dem Bösen

sondern erlöst uns von dem Bösen

denn Dein ist das Reich

denn das Reich ist Dein

und die Kraft und die Herrlichkeit

und die Kraft und die Herrlichkeit

in Ewigkeit amen

 

Conrad M. Siegers in pfarrbriefservice.de

Vielleicht schließen Sie Ihr Gebet dann noch mit einem Vater unser, einem Gegrüßet seist du Maria und einem Ehre sei dem Vater ab.


Gebetsapp unter Federführung der Gemeinschaft Emanuel

Unsere besondere Empfehlung!

Katholischer Radiosender

Ganztägiges Programm mit zahlreichen Angeboten


Coronafreie Zone

Lobpreismusik

Eine kleine Empfehlung des Webmasters dieser Internetseite, damit man auch mal etwas anderes als Corona hört und sieht.