Neues aus dem Pfarrgemeinderat

Neuer Vorstand ist gewählt

Am 08.01.2019 trat der neugewählte Pfarrgemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Pater Piotr eröffnete die Sitzung mit einem geistlichen Impuls zu Mt 2, 1-12 und rückte daraus die Frage der Sterndeuter an den König Herodes: „Wo ist der neugeborene König der Juden?“, in den Mittelpunkt der Betrachtung. Er betonte, dass es wichtig sei, dem neugeborenen König in unseren Herzen zu huldigen. Das Sternenlicht von Bethlehem sei ein Symbol für die Hoffnung und könne auch unsere Gemeinde hell leuchtend und anziehend machen. Unsere Gemeinde mit den 4 Kirchorten könne auch zu einem Bethlehem werden, wenn alle Gemeindemitglieder dazu beitragen, dass die Freude, Hoffnung und Liebe, die vom Licht der Weihnacht ausgeht, in unseren Gesichtern und Gesprächen erkennbar bleibt oder wird.

 

Nachdem einige sachliche Hinweise und wesentliche Aspekte der Gemeindearbeit erläutert wurden und alle von der Gemeinde Gewählten ihre Wahl angenommen hatten , folgten die umfangreichen notwendigen Wahlen der Vorstandes und der zahlreichen übrigen Ämter im Pfarrgemeinderat. Zum Vorsitzenden wurde Johannes Dornfeldt (Uelzen) gewählt. Ilona Gryga (Bad Bodenteich), Erika Hesse (Bad Bevensen) und Herbert Kleinpass (Ebstorf) nahmen die Wahl zum/zur VertreterIn ihres Kirchortes in den Vorstand an. Das Amt der Schriftführerin teilen sich Verena Strieder und Lioba Behrens. Vertreter des PGR im Kirchenvorstand wurde Thomas Borgelt. Vertreter im ACK – Uelzen wurden Herbert Kleinpass, Wika Posniak, Frau Noack, Herr bzw. Frau Öhring .

Der Pfarrgemeinderat beschloss Julia Barisch, die sich auch zur Wahl in den Pfarrgemeinderat gestellt hatte, als Vertreterin für die Jugend in den PGR zu berufen.

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt nach Zustimmung des PGR Johannes Dornfeldt. Vertreter im Pastoral-Dekanatsrat bleiben Herbert Kleinpass und Klaus Winter.

3 interessante Musikangebote werden unsere Gemeinde und Uelzen in den nächsten Wochen und Monaten bereichern. So wird am 17.03.2019 um 17.00 Uhr die Gruppe „Feuer und Flamme“ unter Leitung von Klaus Hermann Anschütz eine moderne „Messe in C“ singen und spielen. Die Marienkantorei wird am 5.5.2019 in der St. Marien-Kirche die Marienvesper von Monteverdi darbieten und für 2020 ist ein Konzert von „The Gregorian Voices“ in unserer Kirche in Uelzen angedacht.

Thomas Borgelt berichtete dem Pfarrgemeinderat dann über die im Kirchenvorstand beschlossene Maßnahme der Orgel-Neu- bzw. Umgestaltung in Uelzen. Die Orgel habe diverse technische Probleme und müsse daher erneuert werden. Mit hohem Zeitaufwand arbeite man gemeinsam mit Klaus Hermann Anschütz und Verantwortlichen des Bistums an einer Ideensammlung zur Umsetzung dieses Projektes. Der Pfarrgemeinderat regte an, den Maximilian-Kolbe-Verein um organisatorische Unterstützung zur Finanzierung des Projektes zu bitten.

Zur Optimierung der Terminplanung und Vereinfachung der Veröffentlichungen der Termine der Gemeinde wurde angeregt, über die Anschaffung eines von anderen Gemeinden erfolgreich genutzten PC-Programmes wie „Pfiffig“ oder „CKalender“ nachzudenken.

Schließlich wies unsere Gemeindereferentin Wika Posniak noch einmal auf das Seminar „Der Weg durch die Trauer“ hin und stellte ein interessantes Angebot für Kinder vor, in dem die Kinder eingeladen werden, zu Texten aus der Bibel künstlerisch aktiv zu werden.

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates wird am 12.03.2019 um 19.00 Uhr stattfinden. Alle Gemeindemitglieder sind eingeladen, daran teilzunehmen.